Die Goldverschwörung

Ob die USA immer noch über 8.000 Tonnen Gold verfügen, wage ich auch zu bezweifeln.  Warum hält sich die FED schon seit langem mit der Veröffentlichung der Goldbestände zurück?

Könnte es vielleicht auch daran liegen, dass der Goldpreis möglicherweise explodiert, falls die USA erheblich weniger Goldbestände haben,  als bislang vorgegeben?

———————————————————————————————

Hat die USA überhaupt noch Gold?

Offiziell besitzen die Vereinigten Staaten mehr als 8.000 Tonnen Gold. Das ist der größte Goldschatz aller Notenbanken. Doch Skeptiker bezweifeln, dass die Amerikaner überhaupt noch über ihr Gold verfügen. Denn in der Zeit von 1967 bis 1968 verließen 1.300 Tonnen des Edelmetalls, immerhin eine Jahresproduktion im Wert von rund drei Milliarden Dollar, die USA, weil viele Länder die Greenbacks in Gold eintauschten. In den Jahren 2007 und 2008 wiesen die Vereinigten Staaten Goldexporte von 5.000 Tonnen aus. Ob diese Bestände von anderen Ländern stammen, die diese lediglich in Fort Knox lagerten, oder ob es sich um US-Gold handelt, ist bis heute nicht geklärt. Die Wahrheit ist jedoch, dass die Goldbestände seit mehreren Jahrzehnten nicht auditiert wurden. Die US-Notenbank begründet dies damit, dass eine solche Überprüfung »zu teuer« wäre.

Das lässt aufhorchen. Wurden die US-Goldbestände also bereits »verpulvert«, um das Angebot zu steigern und den Preis damit zu drücken? Bereits im Jahr 1998 orakelte Alan Greenspan: »Die Zentralbanken stehen bereit, Gold in zunehmenden Mengen zu verleihen, sollte dessen Preis steigen.«

Doch eine bewusste Manipulation des Goldkurses dürfte immer schwieriger werden, seit auch die asiatischen Zentralbanken das Edelmetall vermehrt aufkaufen. Aber das kann natürlich auch der Beweis dafür sein, dass diese Notenbanken schon gar nicht mehr an die Werthaltigkeit von Papierwährungen glauben.

Der ganze Artikel unter:  http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/michael-grandt/die-goldverschwoerung.html


Kommentare

Die Goldverschwörung — 1 Kommentar

  1. es sollte sich nicht die frage stellen ob die usa noch gold haben, vielmehr sollte mann ganz laut die frage stelle wo ist das gold der bundesrepublik deutschland, wo ist das gold der republik österreich, oder wo haben die schweizer kein gold mehr?

    das nächste was man sich fragen sollte. ist gold wirklich so was besonderes? gold ist für mich eher etwas mit zuviel mythos behaftet!
    man sehe sich mal die notwendigkeit von gold im täglichen leben an. die industrie ist der kleinste verbraucher von gold, geht es nach der wichtigkeit, der bedeutung der metalle in der industrie ist blei wertvoller als gold!

    für mich steht des weiteren fest, das in gar nicht allzu ferner zukunft eines der beiden szenarien geschehen wird, wenn sogar nicht beide zusammen.
    1. wie schon mal gehabt. totales goldbesitzverbot für alle und jeden ohne ausnahme!
    2. wertberichtigung bei gold, bzw. neufestlegung des wertes von gold da für die industrie im prinzip wertlos.

    nachdem man jetzt eine menge privatpersonen, und aufstrebende länder wie china, indien, iran, russland ins gold getrieben hat, wäre es doch angebracht eine wertberichtigung des goldpreises vorzunehmen, der sich dann wieder ungefähr bei 1:6 zum silberpreises einpendeln würde.
    sollte diese wertberichtigung bei gold nicht kommen, muß es automatisch zu einer preisberichtung bei silber kommen. das hieße dann silber käme dann auf über 100 euro die unze!

    um auf die frage einzugehen, hat die usa überhaupt noch gold? meine persönliche meinung.
    NEIN, weder die usa, noch die brd noch österreich noch die schweiz noch irgendeine große industrienation sind im besitz von gold! alle länder die in rothschilds hand sind, haben definitv kein gold mehr, da dies bei rothschild im zuge einer internen schuldenregulierung eben bei diesen abgeliefert werden mußte!
    dieser rothschild mit seinen banken verleiht nun wieder dieses gold und packt es nebenbei noch als papiegold in die diversesten bilanzen! so wird ganz einfach und gewinnbringend mehrmals kasse gemacht!

    es ist bereits vorbei, nur hat es sich bis zu den wenigsten herumgesprochen! diejenigen, die noch in dem hamsterrad essen arbeiten schlafen oder aber in den fängen von hartz IV sind, sind schon rothschilds sklaven!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>